Informationen von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten für Ärzte, Zahnärzte, Apotheken, Krankenhäuser/MVZ, Pharmafirmen, Labore, Pflegedienste, Therapeuten und andere Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen
Schlichtungsgutachten gerichtliches Sachverständigengutachten
Gutachten der Schlichtungsstelle kann gerichtlichen Sachverständigen nicht ersetzen
17.06.2019 | Das Ergebnis eines Schlichtungsverfahrens bei der Landesärztekammer bindet weder das Gericht noch erhöht es die Darlegungslast des Patienten.
Pflegekräfte sozialversicherungspflicht
Arbeitgebern im Gesundheitswesen drohen riesige Kostensteigerungen
12.06.2019 | Das Bundessozialgericht greift durch – nach den Honorarärzten sind jetzt auch die scheinbar selbstständigen Pflegekräfte sozialversicherungspflichtig. Der Gesundheitswirtschaft drohen nun enorme Kosten.
Honorarärzte Sozialversicherungspflicht
Honorarärzte in Krankenhäusern sind sozialversicherungspflichtig
05.06.2019 | Wer als Honorarzt in einem Krankenhaus arbeitet ist nicht selbstständig, sondern angestellt und daher sozialversicherungspflichtig. Das hat das Bundessozialgericht entschieden. Für Kliniken als Arbeitgeber hat das weitreichende Folgen.
Privatklinik mit Belegärzten Umsatzsteuer
Sind Leistungen einer Privatklinik mit Belegärzten umsatzsteuerfrei?
03.06.2019 | Leistungen und Umsätze von Privatkliniken können unter gewissen Bedingungen steuerfrei sein. Wann genau, hat der Bundesfinanzhof nun entschieden.
Jobsharing-Praxis
Jobsharing-Praxis: Abrechnungsfehler trifft auf Überschreitung der Leistungsobergrenze
27.05.2019 | Rechnet eine Jobsharing-Praxis ihre Leistungen falsch ab und überschreitet gleichzeitig die Jobsharing-Obergrenze, könnte es teuer werden. Denn die Honorarrückforderung wegen Überschreitung der Leistungsobergrenze lässt sich nicht voll auf die Honorarrückforderung wegen Abrechnungsfehler anrechnen.
Gesellschaftsrecht Arztpraxis
Gesellschaftsrecht: Vom Partner zum Scheinselbstständigen
16.05.2019 | Wird ein Arzt nicht richtig als Gesellschafter in die Praxis aufgenommen, dann verliert er seinen Status als Selbstständiger. Den übrigen Ärzten drohen fatale steuerliche Folgen.
Heilhilfsberuf Umsatz- und Gewerbesteuer
Einkünfte verschiedener Heilhilfsberufe können umsatz- und gewerbesteuerfrei sein
13.05.2019 | Der Abschluss eines Vertrages über Integrierte Versorgung zwischen einem Berufsverband und gesetzlichen Krankenkassen kann zu Umsatzsteuerbefreiung und Einkünften aus freiberuflicher Tätigkeit mit Gewerbesteuerfreiheit führen. Für die Leistungserbringer ist das attraktiv, doch sie müssen einiges beachten.
Alle Beiträge…