Share >

Insolvenzverfahren

Ideen, um Unternehmen aus der Krise zu führen

Das Insolvenzrecht Deutschlands befasst sich mit den Rechten von Gläubigern bei Zahlungsunfähigkeit des Schuldners. Insolvenz bezeichnet die Eigenschaft eines Schuldners, seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Gläubiger nicht erfüllen zu können und ist gekennzeichnet durch akute Zahlungsunfähigkeit, drohende Zahlungsunfähigkeit und/oder Überschuldung. Ziel des Insolvenzverfahrens ist es, entweder die Zahlungsfähigkeit wiederherzustellen oder die Situation geordnet durch Auflösung abzuwickeln.

Zum GläubigerInformationsSystem (GIS)

Aktuelles

[recent_post_carousel design=“design-1″]


Referenzverfahren

  • adcada GmbH
  • Appel Grafik Hamburg GmbH & Co. KG
  • Brauseee GmbH
  • ESG Edelstahl und Umwelttechnik Stralsund GmbH
  • Geigenbau Winterling
  • GSD Gebäude und Gebäude Service Dienstleistungen GmbH
  • 1. Hamburger Eissport GmbH
  • Industrie-Gerüstbau Horst GmbH
  • Jos. Rux Spedition (GmbH & Co. KG)
  • kunst-stoff GmbH
  • Neue Ostseefisch GmbH
  • NEVAG Eurotrans GmbH
  • Ohne Barrieren Wohnen und Sozialdienste gGmbH
  • Stadtbäckerei Kowalewski – Bernd und Konstanze Kowalewski OHG
  • Stinnes Transport GmbH
  • Tom Tailor Holding SE
  • Tullis Russell Group (Deutschland) GmbH
  • VISI/ONE GmbH
  • Willy Tiedtke GmbH & Co. KG
  • WWWS World Wide Water Systems AG