Informationen von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten für Ärzte, Zahnärzte, Apotheken, Krankenhäuser/MVZ, Pharmafirmen, Labore, Pflegedienste, Therapeuten und andere Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen
ECOVIS Med – Ausgabe 1/2017
07.12.2016 | „Drogen“ auf Kosten der Krankenkassen – Kostenübernahme für Cannabisprodukte für Schwerkranke in Sicht Im Gespräch mit David Gach zur medizinischen Kenntnislage über Cannabis Wirrwarr im Lohnbereich – Wer bei Mindestlohn und Co nicht aufpasst, muss mit Nachforderungen rechnen Gesellschafter richtig in die Praxis aufnehmen – Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Risiken vermeiden Die „Fangprämie“: Für Ärzte verboten,…
Nachzahlungen aus der Kassenärztlichen Vereinigung
06.12.2016 | München – Erfolgt eine Nachzahlung aus der Kassenärztlichen Vereinigung in mehreren Veranlagungszeiträumen in etwa gleich großen Teilbeträgen, sind diese nicht tarifbegünstigt.
Bundessozialgericht erteilt Streikrecht für Vertragsärzte eine Absage
01.12.2016 | München – Das BSG in Kassel hat am Mittwoch, den 30.11.2016 die Klage eines Vertragsarztes, der 2012 seine Hausarztpraxis während der Sprechstundenzeit geschlossen hatte um an einem vertragsärztlichen Warnstreik teilzunehmen, abgewiesen.
Haftung durch unzureichenden Datenschutz und veraltete IT – auch für Ärzte und Krankenhäuser relevant!
30.11.2016 | München – Im November 2016 schlugen weltweit agierende Hacker in Deutschland zu und legten bundesweit ca. 900.000 Router der Deutschen Telekom lahm. Hiervon waren auch viele Ärzte betroffen und konnten aufgrund der verwendeten Malware weder Internet noch Telefon nutzen.
AOK Bayern muss im Abrechnungsstreit gegen Krankenhäuser einlenken
24.11.2016 | München – Die AOK Bayern hat in einem Verfahren wegen nicht erstatteter Behandlungskosten eines Krankenhauses auf die von Ecovis betreute Klage hin ein umfängliches Anerkenntnis abgegeben. Ausgangspunkt waren Nachberechnungen des Krankenhauses aufgrund interner Überprüfungen, die noch zu erstattende weitere Behandlungskosten ergaben. Diese stellte das Krankenhaus der AOK in Rechnung. Die AOK verwies darauf, dass eine…
§ 19 Abs. 3 der Zulassungsverordnung für Ärzte (Entzug der vertragsärztlichen Zulassung bei dreimonatiger Nichtaufnahme der ärztlichen Tätigkeit) ist nichtig.
17.11.2016 | München – Das MVZ der Beschwerdeführerin wurde zum 01.10.2008 zur vertragsärztlichen Versorgung zugelassen, nachdem zuvor 3 Vertragsärzte auf ihre Zulassung zugunsten einer Anstellung im MVZ verzichtet hatten.
Beiträge zur Krankenversicherung bei Praxisaufgabe
14.11.2016 | München – Auch eine Praxisaufgabe, also bei der Überführung von Betriebsvermögen ins Privatvermögen, soll nach Ansicht des LSG Baden-Württemberg zu beitragspflichtigen Einnahmen führen.
Alle Beiträge…