Schlussabrechnung der Corona-Beihilfen
© Kris Tan - AdobeStock
Share >

Schlussabrechnung der Corona-Beihilfen

Das Kapitel „Corona-Hilfen“ neigt sich dem Ende zu. Alle Unternehmen, die eine der Hilfsprogramme Soforthilfe, Überbrückungshilfe I-III, III Plus und IV, die Novemberhilfe, die Dezemberhilfe und die Neustarthilfen durch prüfende Dritte beantragt haben, sind verpflichtet, bis zum 31.12.2022 eine Schlussabrechnung einzureichen.

Anlässlich zur Schlussrechnung haben Dr. Ferdinand Rüchardt, Vizepräsident der Steuerberaterkammer München und Andreas Steinberger, Unternehmensberater am Standort Dingolfing einen Leitartikel zum Thema „Corona-Schlussabrechnungen“ verfasst. Neben einem allgemeinen Überblick und den Voraussetzungen der Schlussabrechnung werden darin auch einzelne Punkte, die sich bereits jetzt als besonders beachtenswert gezeigt haben, näher dargelegt.

Hier können Sie sich den Artikel der Steuerberaterkammer München herunterladen:

Weitere Informationen zur Schlussabrechnung: www.bmwk.de
Lesen Sie auch unseren Beitrag: Wie gelingt eine stabile Unternehmensfinanzierung?

Ansprechpartner

Unternehmensberater in Dingolfing, Andreas Steinberger
Andreas Steinberger
Tel.: +49 8731 7596 72
Unternehmensberater in Dingolfing
Beraterseite

Newsletter für Unternehmer

Sie wollten keine Neuigkeiten mehr verpassen? Alles, was aktuell wichtig ist, stellen die ECOVIS Unternehmensberater für Sie im monatlichen Newsletter kompakt zusammen.