Umsatzsteuer: Welche Kosten Sie für die private Wärmeentnahme aus einem Biogas-BHKW ansetzen

10.07.2017

Die Wärmeentnahme unterliegt der Umsatzsteuer. Für die unentgeltliche Wertabgabe für ein nicht ans Fernwärmenetz angeschlossenes Blockheizkraftwerk setzt das Finanzgericht Baden-Württemberg die Selbstkosten an (FG Baden-Württemberg Urteil vom 09.02.2017, 1 K 755/16).

Der Sachverhalt

Eine GbR unter Eheleuten betreibt seit 2012 eine 75 kW-Biogasanlage. Sie speisen den Strom komplett ins öffentliche Netz ein. Die Abwärme des Blockheizkraftwerks (BHKW) nutzen sie für ihr eigenes Wohnhaus und das ihres Cousins. Die GbR beanspruchte den vollen Vorsteuerabzug und war dazu auch berechtigt. Somit unterliegt der private Verbrauch von Wärme der Umsatzsteuer. Für die Streitjahre 2013 und 2014 setzten die Eheleute zur Wertermittlung des eigenen, privaten Wärmeverbrauchs den Verkaufspreis der Wärme an den Cousin an. Das Finanzamt zog nach einer Umsatzsteuer-Sonderprüfung jedoch auf den bundesweit einheitlichen durchschnittlichen und auch höheren Fernwärmepreis heran, gemäß den Anweisungen des Bundesfinanzministeriums.

Die Entscheidung

Das Finanzgericht urteilte, dass der eigene durchschnittliche Fernwärmepreis nicht als Grundlage für Berechnung der Umsatzsteuer dienen kann, da das BHKW nicht ans Fernwärmenetz angeschlossen sei. Ebenso wenig könne auf den Verkaufspreis an den Cousin abgestellt werden, da das Gesetz auf den Einkaufspreis verweise. „Wenn sich der Einkaufspreis nicht ermitteln lässt, muss die Summe der Selbstkosten herangezogen werden, ohne einen Abzug für Tätigkeiten der Gesellschafter“, erläutert Ecovis-Steuerberater Frank Rumpel in Würzburg.

Die Selbstkosten sind nach dem Verhältnis der erzeugten Wärme zur produzierten Gesamtenergiemenge bestehend aus Strom und Wärme aufzuteilen. „Danach können Sie die Selbstkosten für die anteilig im privaten Wohnhaus verbrauchte Wärme ermitteln“, sagt der Ecovis-Experte.

Tipp: So können Sie den Wert des unentgeltlichen Eigenverbrauchs von Wärme ermitteln:

Frank Rumpel, Steuerberater bei Ecovis in Würzburg