hofuebergabe-steuerberatung

Persönlich gut beraten

Mehr als 100 Mal in Deutschland: Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmensberater:
- zur Beratersuche...

Checkliste Hofübergabe

Vorbereitung innerhalb der Familie

  • Rechtzeitig das Gespräch miteinander suchen
  • Wirtschaftliche Voraussetzungen prüfen
  • Planung der zukünftigen Entwicklung des Betriebs
  • Bedarf der Übergeber im Alter abschätzen
  • Persönliche und familiäre Voraussetzungen klären
  • Persönliche Eignung eines Kindes
  • Planung der beruflichen Aus- und Fortbildung
  • Form der Übergabe (zu Alleineigentum, vorherige Pacht, GbR) klären

Vorbereitung des Hofübergabevertrags

  • Beratung in Anspruch nehmen (z.B. Beratung ldw. Sozialversicherung, Steuer)
  • Zeitpunkt der Übergabe planen
  • Beteiligte am Vertrag
  • Abfindung/Versorgung weichender Erben, ggfs. Nachabfindungsklauseln
  • Altenteilsleistungen und Wohnrechte
  • Tragbarkeit der geplanten Verpflichtungen überprüfen
  • Sind Rückforderungsrechte für bestimmte Fälle geplant
  • Rückbehalt von Privatvermögen
  • Pflichtteilsverzichte, Pflichtteilsanrechnung oder andere zivilrechtliche Regelungen
  • Steuerliche Auswirkungen mit Steuerberater besprechen
  • Vereinbarkeit mit bestehenden Verfügungen klären
  • Beurkundungstermin festsetzen

Notwendige Unterlagen für Beratungsgespräch mit dem Steuerberater

  • aktueller Grundbuchauszug oder Auszug aus dem Liegenschaftskataster wg. Übersicht über Eigentumsflächen
  • Letzter Buchhaltungsabschluss inkl. Steuerunterlagen
  • Übersicht über laufende Belastungen (Leistungen an bereits vorhandene Altenteiler, Darlehensbelastung)
  • vorhandene Ehe- und Erbverträge
  • Unterlagen über Vorschenkungen an den  Übernehmer in den letzten 10 Jahren (wegen Prüfen Schenkungsteuer)
  • falls schon vorhanden: Entwurf des Übergabevertrags (v. Notar oder Anwalt)

Was ist während und nach der Übergabe zu Überprüfen

  • Gesetzliche Sozialversicherungen anpassen (Krankenkasse, Alterskasse)
  • Persönliche Absicherung der Familie (Todesfall, Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit)
  • Betriebliche Versicherungen
  • Private Versicherungen
  • Überprüfen eherechtlicher und familienrechtlicher Vereinbarungen

Meldungen nach der Hofübergabe, z.B. an

  • Steuerverwaltung wegen neuer Steuernummer
  • Berufsgenossenschaft
  • Meldungen des Übergebers an landw. Krankenkasse, Alterskasse
  • Landwirtschaftsamt wegen Umschreibung Zahlungsansprüche für Betriebsprämie undAntragstellung
  • Banken (wegen Darlehen, Betriebskonten etc.)
  • Umschreibung Beteiligungen Südzucker,Südstärke, Erzeugergenossenschaften etc.
  • Mitgliedschaft in landwirtschaftlichen Organisationen und Verbänden wie BBV, Maschinenring, Erzeugerring etc.
  • Geschäftspartner wie Landhandel, Lieferanten etc. (mit neuer Umsatzsteuernummer)
  • Umschreiben Versicherungen
  • Umschreiben Schlepper
  • etc.
Checkliste Hofübergabe (PDF)