Weinbau
Share >

Weinbau

Sie sorgen für einen guten Tropfen - wir dafür, dass Ihre Zahlen stimmen

Wir wissen, wo Ihnen der Schuh drückt

Der Gesetzgeber macht es Weinbaubetrieben nicht leicht. Beispielsweise werden ihnen durch das sogenannte Hofladenurteil in dem Bereich Umsatzsteuer oder bei der Behandlung von osteuropäischen Saisonarbeitern laufend neue Regelungen aufgezwungen, die Sie in der Praxis rasch umsetzen müssen.

Unser Ziel ist es, Sie von außerhalb Ihres Kerngeschäfts liegenden Problemen und Fragestellungen zu entlasten.

Auf Ecovis können Sie sich verlassen. Ob beim Jahresabschluss oder bei der Umsetzung neuer Regelungen – Sie können jederzeit auf die Hilfe von erfahrenen und kompetenten Experten zugreifen.

Wir bringen die nötige Erfahrung mit

Die Steuer- und Rechtsberater von Ecovis arbeiten eng mit dem Fränkischen Weinbauverband sowie mit Weinbausachverständigen zusammen. Ein Ergebnis dieser Kooperation ist beispielsweise die Mitarbeit bei der alljährlichen amtlichen Weinbauverfügung.

Mit der Forschungsanstalt für Weinbau in Geisenheim pflegen wir seit langem einen regen Informations- und Erfahrungsaustausch.

Branchenbezogenes Know-how haben wir durch die langjährige Betreuung einer Vielzahl großer und kleiner Weinbaubetriebe (Selbstvermarkter/ Ablieferer) und durch die Beratung von Winzerzusammenschlüssen in den unterschiedlichsten Rechtsformen erworben.

Aktuelles aus dem Weinbau-Blog

Betriebliche Altersvorsorge: Verpflichtender Arbeitgeberzuschuss

24.01.2022 | Das Betriebsrentenstärkungsgesetz Das Betriebsrentenstärkungsgesetz ist mit dem Ziel, das Angebot einer betrieblichen Altersversorgung (bAV) zu vergrößern, in Kraft getreten. Die meisten Änderungen davon wirken bereits seit dem Jahreswechsel...


Der gesetzliche Mindestlohn ab 01.01.2022 und seine Folgen

16.12.2021 | Der gesetzliche Mindestlohn Ab 01.01.2022 wird der flächendeckende gesetzliche Mindestlohn erneut angehoben. Folgende Mindestlöhne sind zukünftig zu beachten: 01.07. – 31.12.2021 (bisher) 9,60 Euro 01.01.– 30.06.2022 9,82 Euro...


Angaben zur Krankenversicherung bei kurzfristig Beschäftigten ab 01.01.2022 und bei allen Minijobs ab 01.07.2022

07.12.2021 | Arbeitgeber müssen nun auch für Minijobber Daten zur Krankenversicherung einholen, welche bisher nicht benötigt wurden. Für kurzfristig Beschäftigte werden die Angaben zur Krankenkasse bereits ab dem 01.01.2022 benötigt,...


Ansprechpartner

Steuerberater in Volkach
Michael Sabisch
Tel.: +49 9381-80 83 0
Steuerberater
Beraterseite