Informationen von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, Rechtsanwälten für Ackerbaubetriebe, Milchviehhalter, Viehzüchter und Mastbetriebe, Reiterhöfe, forstwirtschaftliche Betriebe.

Einkauf im EU-Ausland: Was Landwirte beachten müssen
23.02.2017 | Regelbesteuert oder pauschalierend? Ernst Gossert erklärt, wie die Umsatzbesteuerung beim Einkauf im EU-Ausland funktioniert.
Verkauf von Ackerstatusrechten fällt nicht unter die Pauschalierung!
20.02.2017 | Der Verkauf von Ackerstatusrechten fällt nach einem Urteil des Finanzgerichtes Schleswig-Holstein vom 15.09.2016 – Az. 4 K 16/14, nicht unter den Anwendungsbereich der Durchschnittsatzbesteuerung nach § 24 UStG.
Landwirtschaftliche Waren ins Ausland verkaufen: Wie geht das mit der Umsatzsteuer?
17.02.2017 | Ernst Gossert erklärt, was Landwirte beim grenzüberschreitenden Warenverkehr beachten müssen und wie sie das Thema Umsatzsteuer behandeln.
Sachgerechte Vorsteueraufteilung für Blockheizkraftwerke
13.02.2017 | In seinem Urteil vom 16.11.2016 (Az. V R 1/15) beschäftigt sich der BFH mit der Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Eingangsleistungen bei einem pauschalierendem Gartenbaubetrieb. Für ein Blockheizkraftwerk (BHKW) findet diese Aufteilung nach dem Verhältnis der Marktpreise der produzierten Strom- und Wärmemenge statt.
Änderungen bei der Kraftfahrzeugsteuer
09.02.2017 | Am 25.01.2017 wurden vom Bundeskabinett zwei Gesetzesentwürfe beschlossen. Herstellerfirmen und Verbraucher müssen sich auf Neuerungen bei der Kraftfahrzeugsteuer einstellen!
Neue gesetzliche Vorgaben für Winzer
06.02.2017 | Die Bundesregierung plant, das Weingesetz zu ändern und hat dem Bundesrat dazu einen Gesetzesentwurf vorgelegt.
Keine Steuerbefreiung auf Umsätze aus Pensionshaltung eines Pferdesportvereins
30.01.2017 | Mit Urteil vom 10.08.2016 (Az. V R 14/15) entschied der BFH, dass Pferdepensionsleistungen, die durch einen gemeinnützigen Reiterverein erbracht werden, nicht von der Umsatzsteuer befreit sind.
Volle Steuer bei Zwangsauflösung des IAB
26.01.2017 | Wurde für die Anschaffung eines Wirtschaftsguts ein Investitionsabzugsbetrag (IAB) gebildet und muss dieser aufgrund einer Betriebsaufgabe zwangsaufgelöst werden, ist er rückwirkend nachzuversteuern.
Kassennachschau bei elektronischen Kassensysteme nun schon früher geplant!
23.01.2017 | Zum Jahreswechsel haben Bundesrat und Bundestag das Gesetz zum Schutz vor Manipulation an digitalen Grundaufzeichnungen angenommen. Die bisherigen Regelungen sind im Wesentlichen erhalten geblieben. Nur die Kassennachschau wird nun schon ab 01.01.2018 eingeführt.
Steuerrückzahlung durch Gewinnglättung
19.01.2017 | Die Wiedereinführung einer Steuerermäßigung in Paragraph 34e des Einkommensteuergesetzes kann für Betriebe mit stark schwankenden Ergebnissen nachträglich die Steuern reduzieren.

Besuchen Sie uns auf folgenden Messen:

Vorherige Beiträge…