Als Ausbildungsbotschafterin für die eigene Ausbildung werben
Auszubildende zur Steuerfachangestellten und Ausbildungsbotschafterin Julia Eichmann von Ecovis in Rastatt mit Kanzleileiterin Doris Oesterle.
Share >

Als Ausbildungsbotschafterin für die eigene Ausbildung werben

Auszubildende werben für die eigene Ausbildung – das darf ab jetzt Julia Eichmann von Ecovis in Rastatt. Denn sie ist zertifizierte Ausbildungsbotschafterin der IHK Karlsruhe.

Obwohl Julia Eichmann erst im Sommer 2020 ihre Ausbildung zur Steuerfachangestellten bei Ecovis in Rastatt angefangen hat, darf sie jetzt ganz offiziell in Schulen und auf Ausbildungsmessen für ihre Ausbildung werben. Die Idee dazu hatte Kanzleileiterin Doris Oesterle. „Sie hat mich gefragt, ob ich Lust auf die Schulung zur Ausbildungsbotschafterin hätte und für die Ausbildung werben will. Ich fand das eine tolle Idee“, sagt die 22-Jährige.

Die Schulung der IHK Karlsruhe war Corona-bedingt ein eintägiges Webinar. Die Auszubildenden lernten dabei, wie sie ihre Ausbildung, den Beruf und ihren Betrieb anderen richtig zeigen können. „Gefallen hat mir an der Schulung besonders, dass wir richtig mitmachen konnten“, sagt Julia Eichmann. Jetzt fühlt sie sich gut vorbereitet auf die kommenden Termine: Sie wird die Abschlussklassen der Realschulen und Gymnasien in der Region besuchen und die Ausbildung zur Steuerfachangestellten vorstellen. Wegen Corona ist Julia Eichmanns erster Termin in einer Schule erst im Juli – ob online oder als Präsenzveranstaltung ist gerade noch unklar.

„Viele Schüler haben die Ausbildung zum Steuerfachangestellten gar nicht auf dem Schirm. Ich freue mich deshalb darauf, dass ich ihnen etwas Neues vorstellen kann“, sagt Julia Eichmann. Sie selbst mag an ihrer Ausbildung, dass sie sehr abwechslungsreich ist. „Mit meiner Ausbildung zur Steuerfachangestellten kann ich außerdem auch ohne Studium vielleicht Steuerberaterin werden – das interessiert sicher auch die Schüler.“