So vernetzen sich unsere Jung-Beraterinnen & -Berater
Share >

So vernetzen sich unsere Jung-Beraterinnen & -Berater

Wo sehe ich mich in zehn Jahren? Wie kann ich meine Mandantinnen und Mandanten noch besser beraten? Diesen und anderen Fragen rund um den Kanzleialltag widmeten sich unsere jungen Steuerberaterinnen und -Berater während ihres Netzwerktreffens in Leipzig.

„Ecovis Netzwerk(en)“ – so heißt die jährliche Veranstaltung für unsere jungen Beraterinnen und Berater sowie Anwälte und Steuerfachwirte. Die Ziele: gegenseitiges Kennenlernen und ein standortübergreifender Austausch. Für einige ist das Zusammentreffen ein Wiedersehen, für andere haben sich neue Bekanntschaften und Gespräche ergeben.

Christina Klingbeil ist Steuerberaterin in Rostock für Berlin und schätzt am Veranstaltungsformat besonders den persönlichen Kontakt und das familiäre Wir-Gefühl: „Als Erstteilnehmer beim Netzwerktreffen war ich von der lockeren Atmosphäre, dem schnellen Vernetzen und den offenen Gesprächen begeistert. Viele Teilnehmer haben, so wie ich, ihre Steuerberaterprüfung zu Beginn des Jahres bestanden. Ein Gesprächsthema zu finden war leicht.“

Am Abend stand das gemeinsame Drachenbootfahren auf dem Outdoor-Programm, bei dem alle an den Paddeln echten Teamgeist beweisen konnten. Auch die Indoor-Gruppenarbeiten und der Ausklang mit Barbecue kamen gut an. Schon jetzt freuen sich alle auf die weitere Zusammenarbeit in den Kanzleien.

Interessant waren für Christina Klingbeil auch die unterschiedlichen Erfahrungen und Ziele der Kolleginnen und Kollegen, vom schnellen Karriereaufstieg über die Familienplanung bis zu Promotionsplänen. „Mir gefiel es außerdem sehr, mit den Kollegen im Backoffice, leitenden Steuerberatern und auch dem Vorstand Zeit zu verbringen. So konnten wir Anregungen, Fragen oder gemeinsame Themen offen und direkt besprechen.“

 

Christina Klingbeil beim Kompetenztag in Rostock-Warnemünde.