Die ersten 100 Tage im Job
© Kubinska & Hofmann – München
Share >

Die ersten 100 Tage im Job

Wie wirke ich auf andere? „Manche sind sich ihrer Wirkung nicht bewusst und das kann ungünstige Folgen haben“, sagt Bernd Dobmann. Er ist Personalleiter bei Ecovis und gibt Berufsanfängern unter anderem bei Seminaren wertvolle Tipps.

Der erste Eindruck zählt. Wer einen neuen Job anfängt, sollte das beherzigen – besonders am ersten Arbeitstag. Tragen Sie deshalb lieber formellere Kleidung, seien Sie höflich und stellen Sie sich bei allen vor. „Aber keine Angst“, sagt Bernd Dobmann, „Sie wurden ja nicht ohne Grund eingestellt und bringen viel mit!“

Und dann? Zügig hineinkommen in den Job. Bei Fragen auf Kollegen zugehen und die wichtigsten Dinge notieren. Wenn Sie nach Ihrer Meinung gefragt werden, sollten Sie nicht gleich alles ändern wollen. In den ersten Wochen sollten Sie um Feedback bitten und dabei auch Kritik zulassen. „Die Probezeit ist eine Testphase für beide Seiten“, weiß Bernd Dobmann.

Die Beziehung zu den Kollegen ist wichtig. Trauen Sie sich und setzen Sie sich in der Mittagspause zu ihnen für etwas Smalltalk! Aber: „Seien Sie, wie Sie sind – sich zu verstellen ist einer der größten Fehler“, rät der erfahrene Personaler „und bleiben Sie eher bei neutralen Sachthemen.“

Mit diesen Tipps kann ja nichts mehr schief gehen! Informationen zum Einstieg bei Ecovis gibt es unter www.ecovis-karrierewelt.de