Persönlich gut beraten
Mehr als 100 Mal in Deutschland: Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Unternehmensberater:
- zur Beratersuche...

Bundesgerichtshof kippt Kontoführungsgebühr für Bauspardarlehen

10.05.2017

Viele UnternehmerInnen bieten ihren Angestellten vermögenswirksame Leistungen. Bausparverträge waren in der Vergangenheit eine beliebte Möglichkeit, um vorzusorgen. Wegen der niedrigen Zinsen versuchen die Bausparkassen, bisherige Einnahmequellen auf jeden Fall zu erhalten. Bei den Kontoführungsgebühren für Bauspardarlehen hat der BGH jetzt allerdings einer Bausparkasse einen Strich durch die Rechnung gemacht. Er hat entschieden, dass sie keine Kontoführungsgebühr verlangen darf.

Aktenzeichen: XI ZR 308/15