Marco Berschneider (vorne) beim Netzwerk-Treffen der internationalen Kollegen in Luxemburg 2018.

Mittelständler mit internationalem Touch

Von der Kanzlei vor Ort weiter ins Ausland – bei Ecovis sind viele Kolleginnen und Kollegen diesen Weg gegangen.

Ecovis hat mehr als 100 deutsche Standorte und ist mit den Netzwerk ECOVIS International in fast 80 Ländern vertreten. Die Kolleginnen und Kollegen profitieren dabei vom Wissen und den Erfahrungen untereinander – so wie Marco Berschneider. Er ist seit Oktober 2019 bei Ecovis in der Unternehmensentwicklung. Zuvor hat er dort ein Praktikum gemacht. Schon während seines Studiums International Business & Technology war er insgesamt vier Semester im Ausland, genauer gesagt in Sankt Petersburg und Dublin.

Auch jetzt arbeitet er unter anderem für das internationale Netzwerk: „Ich unterstütze beispielsweise die Kollegen bei internationalen Anfragen und organisiere eine Networking-Veranstaltung. „Dabei erhalte ich vielseitige Einblicke in die Arbeitsweisen und -kulturen der internationalen Ecovis-Kollegen“, so der 26-Jährige. Warum er gern Aufgaben mit internationaler Ausrichtung übernimmt? „Ecovis ist ein Mittelständler mit internationalem Touch. Ich bin nicht nur irgendeine Nummer, sondern konnte bereits viele persönliche Kontakte zu internationalen Kolleginnen und Kollegen aufbauen. Das macht für mich den Unterschied.“

Mehr zum internationalen Netzwerk von Ecovis unter www.ecovis.com/global und zum Einstieg bei Ecovis hier.