Persönlich gut beraten

Mehr als 100 Mal in Deutschland: Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmensberater:
- zur Beratersuche...

Grundüberlegungen zur Niederlassung

Die Entscheidung für die ärztliche Selbstständigkeit bedeutet eine langfristige berufliche und wirtschaftliche Weichenstellung mit allen Chancen und Risiken. Dabei gilt es den richtigen Weg in die Selbstständigkeit zu wählen. Sie können sich in einer Einzelpraxis niederlassen, einer ärztlichen Kooperation beitreten, oder die neuen Anstellungsmöglichkeiten für Ärzte nutzen.

1. Vor der Niederlassung

Bevor Sie die Entscheidung zur Niederlassung endgültig treffen, Verträge unterschreiben, Verpflichtungen übernehmen und Verbindlichkeiten eingehen, steht die sorgsame zeitliche wie inhaltliche Planung Ihres „Unternehmens Praxis“ im Vordergrund.

2. Warum sollten Sie sich niederlassen?

01-02-2
Die Vorteile einer Tätigkeit in eigener Praxis liegen auf der Hand: Sie sind Ihr eigener Chef und können Ihre ärztliche Tätigkeit nach Ihren eigenen Vorstellungen umsetzen. Über diesen Weg können Sie Ihren beruflichen Erfolg allein gestalten.

Sicherlich streben wir alle nach beruflichem Erfolg, aber wie kommen Sie ganz persönlich dort hin? Voraussetzung ist eine weitsichtige Planung: Sie sind nach einer langen Phase der Ausbildung und praktischen Tätigkeit hoch motiviert und warten auf den Start in die Selbstständigkeit.

Die erfolgreiche Praxisgründung ist für Sie das oberste Ziel und gleichzeitig der erste Schritt einer langfristigen Entwicklung – die Basis für Ihre ärztliche Tätigkeit und Ihre wirtschaftliche Existenz.

3. Persönliche Voraussetzungen

Der Arzt als „Unternehmer“ wird sowohl aufgrund der erschwerten faktischen Voraussetzungen für eine Praxisgründung als auch im Hinblick auf die steigende Anzahl der (früher noch undenkbaren) Praxisinsolvenzen immer häufiger thematisiert. Es reicht heute leider nicht mehr aus, „nur“ ein ausgezeichneter Mediziner zu sein, um die Praxis zum Erfolg zu führen. Weitere Besonderheiten, die unter II. Ziffer 4 näher erläutert werden, sind zu beachten, wenn Sie sich als Krankenhausarzt für den Weg in die eigene Niederlassung oder Teilniederlassung entscheiden.

Folgende auch persönlich bedingte Faktoren beeinflussen wesentlich den wirtschaftlichen Erfolg einer Praxis: verantwortungsvoller und kompetenter Umgang mit Patienten, Kollegen und Personal, Standort und ein dazu passendes Praxisführungskonzept sowie die richtige Auswahl von sachkundiger Unterstützung in Management-, Wirtschafts-, Finanz- und Rechtsfragen. Durch die Umsetzung dieser Faktoren schaffen Sie einen nachhaltigen Wert für Ihr „Unternehmen Arztpraxis“.

Als „Unternehmer“ müssen Sie daher auch die Fähigkeit besitzen wirtschaftlich zu denken. Personalführung und Organisation des Praxisteams zählen neben der Bereitschaft das finanzielle Risiko zu tragen zu den entscheidenden Fähigkeiten, um das „Unternehmen Arztpraxis“ erfolgreich anzugehen. Die Frage, ob Sie ein „Unternehmertyp“ sind, können Sie sich selbst am besten beantworten.

Inhaltsverzeichnis