Südhus

Persönlich gut beraten

Mehr als 100 Mal in Deutschland: Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmensberater:
- zur Beratersuche...

Gründung und Nachfolge: Im Alter gut leben im Südhus

18.07.2019

Alten Menschen ein Leben in Würde zu ermöglichen, ist für die Betriebswirtin Iris Tschischke keine Phrase. Die Gründerin der beiden Pflegeheime Südhus und Südhus Nord in Rostock setzt auf zeitgerechte Wohnmodelle für die ältere Generation.

Iris Tschischke möchte, dass sich Menschen auch im Pflegeheim zu Hause fühlen, Kontakte knüpfen und halten können oder im Haus Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Beschäftigung haben. „Als ich 2002 Südhus gründete, plante ich zusammen mit den Architekten des Kuratoriums Deutsche Altershilfe ein altersgerechtes Raumkonzept für 30 Bewohnerinnen und Bewohner“, sagt die heute 51-jährige Geschäftsführerin.

Bereits in der Gründungsphase lernte sie ihre heutige Steuerberaterin Silke Grieger über den Verband deutscher Unternehmerinnen Mecklenburg-Vorpommern kennen. „Wir waren sofort auf einer Wellenlänge. Seither begleitet sie mich bei allen unternehmerischen Fragen“, sagt Tschischke.

Vorausschauend handeln

Besonders zum Tragen kam die Zusammenarbeit mit Ecovis im Jahr 2009. Es bot sich die Möglichkeit, ein zweites Pflegeheim zu gründen, das Südhus Nord. Unter dem Dach der vollstationären Einrichtung für 70 Bewohnerinnen und Bewohner gibt es neben Pflegeplätzen auch das Hausgemeinschaftsprinzip mit drei Wohngruppen für jeweils zehn Personen. Für die neu gegründete Pfl egeheim Südhus Nord GmbH hatte Iris Tschischke vom Start weg eine junge Heimleiterin eingestellt. „Mit Sandra Murr fand ich eine ausgesprochen engagierte Kollegin, mit der ich viele Gemeinsamkeiten teile“, freut sich die Gründerin noch nach bald zehn Jahren der Zusammenarbeit. „Mir war es wichtig, die junge Heimleiterin eng in das Unternehmen einzubinden.“

Im Jahr 2017 gelang der nächste große Schritt. Sandra Murr übernahm als Partnerin 35 Prozent des Unternehmens; weitere 15 Prozent kann sie künftig noch erwerben. „Gerade im Hinblick auf die Nachfolge ist das ein wichtiges Zeichen“, sagt Steuerberaterin Silke Grieger bei Ecovis in Rostock.

Neben den vielfältigen Aufgaben als Geschäftsführerin der beiden Pflegeeinrichtungen musste Tschischke 2017 zusätzlich eine Betriebsprüfung bewältigen. Dank der Unterstützung von Ecovis gab es keine Beanstandungen. „Das ist sehr erfreulich, weil die Finanzverwaltung unsere Gestaltungsmodelle für die beiden Pflegeeinrichtungen wie Betriebsaufspaltung oder umsatzsteuerliche Organschaft akzeptiert hat“, kommentiert Grieger.

Und wie soll es weitergehen? Gemeinsam wollen Iris Tschischke und Sandra Murr noch ein weiteres Pflegeheim betreiben. Und auch hier soll natürlich gelten: Die ältere Generation soll sich richtig wohl- und zu Hause fühlen.

Zur Person

Die gelernte Altenpflegerin Iris Tschischke eröffnete 2002 die private stationäre Pflegeeinrichtung Südhus in Rostock. 2010 folgte die Gründung des Pflegeheims Südhus Nord. In den beiden Häusern leben 100 Personen, die von etwa 85 Mitarbeitern betreut werden. www.suedhus.de

Silke Grieger, Steuerberaterin bei Ecovis in Rostock