Kontakt:

Katzbergstr. 1a
40764 Langenfeld / Rhld.

Tel.: +49 2173-39 94 70
Fax: +49 2173-39 94 72 0
E-Mail

PMP-ECOVIS-GolfCup

1. PMP-ECOVIS-GolfCup in Langenfeld

"Golf ist ein faszinierender Sport. Mit professionellem und individuellem Management in all Ihren Vermögensthemen schaffen wir Ihnen den notwendigen Freiraum für dieses schöne Hobby." lautete die Botschaft, mit der einer der angesehensten und größten unabhängigen Vermögensverwalter und -manager in Deutschland seine Kunden zu einem Golfturnier nach Langenfeld einlud. Gemeinsam mit der Langenfelder Dependance der weltweit agierenden ECOVIS Gruppe, einem Beratungsunternehmen für den Mittelstand mit mehr als 100 Büros in Deutschland sowie den über 60 internationalen Partnerkanzleien und etwa 4.500 Mitarbeitern, hatten sich zwei Unternehmen der Finanzbranche als Sponsoren für den ersten PMP-ECOVIS-GolfCup zur Verfügung gestellt. Beide Unternehmen legen großen Wert auf Professionalität, Teamgedanken und vor allem individuelle Kundennähe. So passte es ins Bild, dass sich bei der Siegerehrung am Abend auf der Terrasse des Restaurants Heavens ein ganze Reihe von Mitarbeitern der beiden Firmen persönlich den Golfern präsentierten.

Insgesamt 78 Golfer aus Langenfeld und externe Golfclubs hatten sich über den Tag auf den sonnenüberfluteten, mangels Regen aber auch harten Golfplatz am Katzberg dem Turnier gestellt. Nicht alle konnten ihr Können mit den Verhältnissen auf dem schwierigen Platz in Einklang bringen. Am Besten gelang es Jirka Wangnik, der mit 32 Bruttopunkten nur 4 Schläge über dem Platzstandard blieb. Eine Leistung, die allen Turnierteilnehmern hohen Respekt abverlangte. Ebenfalls ausgesprochen spielfreudig zeigt sich die Bruttosiegerin bei den Damen, Tina Kügler, die mit 25 Bruttopunkten ihr Handicap erreichte.

Viele Preise hatten die Turniersponsoren mitgebracht. In insgesamt drei Netto-Klassen hießen die Sieger Peter Riechert vom Leverkusener Golfclub (40 Nettopunkte) vor Jörg Knittel (39) und Bernhard Braun (38) in Klasse eins. Jürgen Fassnacht (39) vor Angela Schwer (38) und Harald Noubours (37) in Klasse zwei und Frank Wieser von Gut Drehen (39) vor Klaus Palm (38) sowie Gisela Karp (37) in der Klasse drei.

Wie bei großen Turnieren üblich gab es Sonderpreise für präzise Spieler und für schlagkräftige Teilnehmer. Bei den Damen gelang es Christa-Maria Müller, den Ball am nächsten (3,50 m) zur Fahne an Loch drei zu platzieren, und Beate Gendera, den Ball am weitesten zu schlagen. Michael Simokat bugsierte seinen Ball bis auf 3,10 m an die Fahne bei Loch drei und Marc Viehahn schlug den Golfball auf Bahn fünf am weitesten.
Die Gastronomie des Heavens erwies sich erneut als schmackhaft und leistungsfähig, so dass alle Teilnehmer noch einen schönen Abend bei kühlen Getränken und Speisen vom Barbecue (Spezialität diesmal: Bratwurst mit Fenchel) genießen konnten. Derweil versprachen die Sponsoren eine Wiederholung der Veranstaltung für das nächste Jahr. Die Golfer freute es.

Tina Kügler (GC am Katzberg), Sven Rücker (Ecovis)

 Der Vertreter des Sponsors ECOVIS mit der Bruttosiegerin Tina Kügler (GC am Katzberg)


vli: Frank Wieser (PMP), Jirka Wangnick (GC am Katzberg), Sven Rücker (Ecovis)


Die Vertreter der Sponsoren PMP Frank Wieser (li) und ECOVIS Sven Rücker (re) gemeinsam mit dem Bruttosieger Jirka Wangnik (GC am Katzberg)


Vertreter der Sponsoren PMP Frank Wieser (6.vre) und Oliver Höhn (re) sowie ECOVIS Sven Rücker (li) gemeinsam mit den Siegern des PMP-ECOVIS Cup

Downloads

Die Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Unternehmensberater von Ecovis informieren Mandanten der Ecovis Gruppe und Interessenten regelmäßig über steuerliche, rechtliche Entwicklungen und Fachthemen.